Das »beste Sandwich der Welt«

Belegte Brötchen und Sandwiches sind tolle Begleiter für unterwegs. Ob Sie einen Tagesausflug machen, in den Urlaub fahren oder einfach im Park picknicken wollen – sie passen zu jeder Tageszeit. Sie sind einfach praktisch für alle Situationen außer Haus und zudem schnell vorbereitet.

Tipps und Tricks für frische und knackige Sandwiches

Um zu verhindern, dass das Brot durchweicht, legen Sie feuchte Zutaten z. B. auf Salatblätter. Für den Transport ist es am besten, das Sandwich in Brotpapier zu wickeln oder in einem Butterbrotbeutel zu verpacken. In einer Plastikverpackung oder Frischhaltefolie sammelt sich oftmals und gerade bei hohen Außentemperaturen Feuchtigkeit, die die Backwaren aufweichen kann. Wenn Sie lange unterwegs sind, empfiehlt es sich, die gewünschte Sauce extra zu transportieren, z. B. in einem kleinen Glas mit Schraubverschluss oder einer kleinen Dose, und erst vor dem Verzehr auf das Sandwich zu geben. Außerdem ist es ratsam, das Sandwich nicht zu üppig zu belegen, damit es nicht zu schwierig zu essen ist.

Sandwich-Baukasten: Die »Bestandteile«

Ob mediterran, orientalisch, klassisch oder einfach »frei Schnauze«: Dem Geschmack und der Kreativität sind beim Gestalten des bestens Sandwiches der Welt keine Grenzen gesetzt! Sie brauchen einfach eine (solide) Basis und haben ansonsten freie Wahl – Baguette, Ciabatta oder Brötchen, Vollkorn oder nicht, Weizen, Dinkel oder Roggen. Natürlich sind auch Brot und Toast durchaus eine Option.

Einen besonderen Pepp bringt die Sauce: Ob Hummus, Guacamole, Mayonnaise, vegane Magarine oder Aufstrich mit Gemüse – es gibt eine Vielzahl von Saucen und Dips, die sich für Sandwiches eignen und toll mit jeglichem Aufschnitt kombinieren lassen. Eine ausführliche Liste mit vielen Tipps für pflanzlichen Brotaufstrich finden Sie hier.

Sojasteak-Sandwich_Vegan Guerilla
© Vegan Guerilla

Die Hauptattraktion auf Ihrem Sandwich ist natürlich der Belag – auch hier haben Sie die Wahl zwischen zahlreichen Möglichkeiten. Frische Blattsalate und knackiges Gemüse in Scheiben, wie Tomaten, Gurken oder Möhren, bieten eine gute Grundlage und sorgen für Biss und Vitamine zugleich. Auch Sprossen bringen tolle pikante Geschmackskomponenten ins Spiel. Gebratenes Gemüse eignet sich ebenso gut und kann nach Belieben gewürzt werden. Auch Aufschnitt oder Käsealternativen bereichern das Sandwich in Konsistenz und Konsistenz und Geschmack. Angebratener Tofu, Tempeh oder Soja-Schnitzel sind geeignet, um das Sandwich zu komplettieren. Wir wäre es z. B. mit einem saftigen Sojasteak-Sandwich?

Leckere Rezeptideen

Mediterranes Ciabatta

  • 3-4 getrocknete Tomaten in Öl
  • 2 Teelöffel Oliven in Scheiben
  • 1 Hand voll Rucola
  • ½ Block Räuchertofu in Scheiben, nach Belieben angebraten oder »roh«
  • 1-2 EL Aioli (Knoblauchmayonnaise)

Orientalisches Baguette

  • ca. 30 g Hummus
  • 1 Möhre in Scheiben
  • 2-3 EL Bockshornklee-Sprossen
  • ½ TL Currypulver
  • 1 Hand voll Pflück-Salat

Klassisches Sandwich mit Toast oder Vollkornbrot

  • 3-4 Scheiben Tofu-Aufschnitt, z. B. »wie Salami«
  • 2 Scheiben pflanzliche Käsealternative
  • 5-6 Gurkenscheiben
  • 1 Blatt Eisbergsalat in mundgerechten Stücken
  • 1-2 EL Mayonnaise oder Remoulade ohne Ei

Viele weitere tolle Rezepte und Anregungen zu Sandwiches und Gerichten für unterwegs finden Sie auf dem Food-Blog Vegan Guerilla mit Fotos, die Appetit machen.

Für Naschkatzen

Natürlich sind auch süße Varianten möglich. Erdnussbutter oder Nussmus wie Mandel- oder Cashewmus bieten eine cremige Grundlage. Dazu passt Obst, z. B. Bananen- oder Apfelscheiben, Marmelade oder Fruchtaufstrich in Ihrer Lieblingssorte. Auch Schokoaufstrich können Sie mit Erdbeeren oder auch Erdnussbutter kombinieren. Eine tolle Ergänzung sind zum Beispiel Kokosraspeln.

Brot und Brötchen

Bei Backwaren gibt es einige Dinge zu beachten, um tierliche Zutaten zu vermeiden. Da manche Bäckereien und Hersteller tierliche Zusatz- und Hilfsstoffe benutzen, ist es sinnvoll, sich vorher zu erkundigen, welche Produkte rein pflanzlich sind. Beim Bäcker vor Ort können Sie einfach nachfragen, ob das gewünschte Produkt rein pflanzlich ist. In der Regel gibt es in Bäckereien und Back-Shops Unterlagen, in denen nachgelesen werden kann, was in den Produkten enthalten ist. Eine praktische und umfangreiche Übersicht für viele Produkte bekannter Marken und Geschäfte finden Sie hier.

Natürlich kann man sein Brot auch nach Wunsch einfach selbst backen. Für Brot, Baguette oder Brötchen gibt es zahlreiche Rezepte für jeden Geschmack und tolle Backbücher.

Auch glutenfrei machbar

avocado_brett_simple veganista
© Julie West/The Simple Veganista

Manche Menschen leiden unter Zöliakie (Gluten-Unverträglichkeit) oder achten aus anderen Gründen auf eine glutenarme Ernährung. Glutenfreie Optionen gibt es mittlerweile in einer beachtlichen Auswahl. Sowohl im Supermarkt als auch in Bioläden und -märkten gibt es in der Backwaren-Abteilung glutenfreie(s) Brot und Brötchen zum Aufbacken. Weitere Hinweise zu veganer und glutenfreier Ernährung finden Sie hier. Tolle Rezepte, wie dieses Möhren-Quinoa-Baguette, und viele Informationen gibt es außerdem auf den Blogs The Vegan Monster und Kochtrotz. Auch dem glutenfreien besten Sandwich der Welt steht also nichts im Wege!

Unser Tipp

Kombinieren Sie einfach Ihre Lieblingszutaten und schon haben Sie das weltbeste Sandwich für den nächsten Ausflug, die Mittagspause oder die lange Fahrt in den Urlaub. So lässt es sich unterwegs gut aushalten und die Zeit bis zum Ziel oder Feierabend wird Ihnen durch diesen leckeren Begleiter versüßt.


Titelbild © J. Kenji López-Alt/Seriouseats.com

Jetzt mitmachen

Vernetzen

Anmelden

zur VTW anmelden

Anschrift

Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt, Hauptstadtbüro
Dircksenstraße 47
D-10178 Berlin
[email]
[email]
[name]
[name]
[seite]
[seite]
[disabled]
[disabled]
[email]
[email]
[name]
[name]
[seite]
[seite]