Aprikosen-Spinat-Curry

Portionen Dauer ca. 35Minuten
Portionen Dauer ca. 35Minuten
Zutaten
Zutaten
Zubereitung
  1. Aprikosen waschen, entsteinen und in Spalten schneiden. Zucchini und Spitzpaprika waschen, putzen, Zucchini in circa drei Zentimeter lange Streifen schneiden und Paprika klein würfeln. Baby-Spinat waschen, putzen und trocken schleudern. Kichererbsen in einem Sieb abgießen, kalt abspülen und abtropfen lassen.
  2. Currypaste und Kurkuma in Olivenöl leicht andünsten, dann mit Mehl bestäuben. Kokosmilch, Maracuja-Nektar und Agavendicksaft unter Rühren angießen, alles offen circa fünf Minuten köcheln lassen und mit etwas Salz würzen.
  3. Zucchini, Paprika und Kichererbsen zugeben, mit Deckel circa fünf Minuten garen. Zuletzt Aprikosen und Baby-Spinat unterheben, circa fünf Minuten bei kleiner Hitze weitergaren. Zitronenschale fein abreiben, Saft auspressen, Curry damit abschmecken und servieren.

Dieses Rezept für veganes Aprikosen-Spinat-Curry stammt von tegut...

Foto © tegut...

Rezept drucken

Ein Kommentar zu Aprikosen-Spinat-Curry

  1. Klingt sehr gut, ich frage mich nur, wo ich im Februar Aprikosen herbekommen soll und falls das klappt, ob ich das wirklich gut fände.
    Ansonsten ein feines Rezept, das sicher auch mit Trockenaprikosen schmeckt.

Jetzt mitmachen

Vernetzen

Facebook-Gruppe der Vegan Taste Week

Anmelden

zur VTW anmelden

Anschrift

Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt
Dircksenstraße 47
10178 Berlin