Bratkartoffeln indischer Art

Portionen Dauer ca. 50Minuten
Portionen Dauer ca. 50Minuten
Zutaten
Zutaten
Zubereitung
  1. Die Kartoffeln gut waschen, in einen großen Topf geben, mit kaltem Wasser bedecken und aufkochen. Einen Deckel auflegen, die Hitze reduzieren und je nach Größe der Kartoffeln 20–30 Minuten köcheln. Dann abgießen und leicht abkühlen lassen. Die Kartoffel pellen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Den Koriander waschen, die Blätter von den Stielen zupfen und hacken. Die Chili längs aufschneiden, entstielen, entkernen und waschen. Dann in feine Streifen schneiden.
  3. Das Erdnussöl in eine große, tiefe Pfanne geben und auf hoher Stufe erhitzen. Kreuzkümmel- und Koriandersamen hineingeben und kurz pfannenrühren, bis sie zu platzen beginnen. Dann den gehackten Ingwer und die Chilistreifen hinzufügen und einige Sekunden braten. Die Hitze reduzieren und Asant, Kurkuma, Chiliflocken und Amchoor dazugeben und einige Sekunden pfannenrühren. Die Kartoffeln in die Gewürzmischung geben, mit Salz abschmecken und gut mit der Gewürzmischung vermengen. 5–6 Minuten unter gelegentlichem Rühren braten. Den frisch gehackten Koriander einrühren und das Gericht heiß servieren.

Tipp

Die Kartoffeln sollten möglichst gleich groß sein, damit sie gleichmäßig garen. Zur Garprobe mit der Messerspitze in eine Kartoffel stechen. Sie sollte weich sein, aber nicht zu sehr, denn die Kartoffeln werden ja noch weiterverarbeitet.


Dieses Rezept für Bratkartoffeln stammt aus dem Buch »Vegan kochen« (Lingen Verlag).

Foto © photocuisine.de

Rezept drucken

Ein Kommentar zu Bratkartoffeln indischer Art

Jetzt mitmachen

Vernetzen

Facebook-Gruppe der Vegan Taste Week

Anmelden

zur VTW anmelden

Anschrift

Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt
Dircksenstraße 47
10178 Berlin