Vegane Ffagod (Walisische Hackbällchen)

Zutaten
Für die Bällchen:
Für die Bratensoße:
Zutaten
Für die Bällchen:
Für die Bratensoße:
Zubereitung
  1. Das Sojagranulat nach Packungsanleitung in der Brühe einweichen oder das fertige Hack verwenden.
  2. Die Zwiebeln für die Hackbällchen fein hacken. Die Zwiebeln für die Soße in dünne Streifen schneiden. Den Salbei hacken.
  3. In einer großen Pfanne die Zwiebeln für die Hackbällchen in Öl glasig braten. Die Zwiebeln aus der Pfanne nehmen und in einer Schüssel mit dem veganen Hack, Mehl und Gewürzen gründlich vermengen.
  4. Bällchen formen und darauf achten, dass sie sehr fest werden. Gegebenenfalls den Hack-Mix in ein Tuch geben und das Wasser ausdrücken.
  5. Die Hackbällchen in die Pfanne geben, in der zuvor die Zwiebeln zubereitet wurden, und goldbraun anbraten.
  6. Die Zwiebeln für die Bratensoße in einer separaten Pfanne braten, bis sie leicht braun sind. Nicht zusammen mit den Hackbällchen braten, da das Wasser aus den Zwiebeln die Hackbällchen matschig machen könnte.
  7. Die Hitze reduzieren und das Mehl zu den Zwiebeln geben, nach und nach die Brühe einrühren und solange köcheln lassen, bis die Soße leicht andickt. Die Hefeflocken dazu geben. Sie würzen und verdicken zusätzlich, daher gut einrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  8. Über die Bällchen und eventuelle Beilagen gießen.

Zu Ffagod isst man klassisch Kartoffel-Erbsen-Püree. Aber auch gedämpfter Lauch und Kohl oder Teisen Winwns, walisischer Zwiebelkuchen, passt gut dazu.


CC BY 4.0 - Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt.

Foto © Rieke Petter

Rezept drucken

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Jetzt mitmachen

Vernetzen

Facebook-Gruppe der Vegan Taste Week

Anmelden

zur VTW anmelden

Anschrift

Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt
Littenstraße 108
10179 Berlin
Logo Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt