Vegane Schupfnudeln mit Mohn und Zwetschgensoße

Personen Dauer ca. 50Minuten
Personen Dauer ca. 50Minuten
Zutaten
Zutaten
Zubereitung
  1. Kartoffeln schälen und in einem Topf zum Kochen bringen. Wenn sie weich sind, abgießen und stampfen. Wenn kein Stampfer verfügbar ist, kann es auch mit der Hand oder mit einer Tasse gemacht werden. Darauf achten, dass keine großen Stücken mehr zurückbleiben.
  2. Zu den gestampften Kartoffeln nun den angerührten Ei-Ersatz (auf einen Esslöffel Ei-Ersatz kommen zwei Esslöffel Wasser), zwei Packungen Vanillezucker und Mehl geben. Alles gut durchkneten. Der Teig sollte nicht mehr klebrig sein. Wenn er noch an den Händen kleben bleibt, etwas mehr Mehl dazugeben.
  3. Sobald der Teig fertig ist, kann er geformt werden. Dafür eine kleine Menge Teig nehmen und sie zwischen den Händen rollen. Die jetzt fertigen »Schupfnudeln« am besten auf einer bemehlten Unterlage zwischenlagern.
  4. In einem großen Topf ausreichend Wasser erhitzen. Sobald das Wasser kocht, köcheln lassen und nach und nach die Schupfnudeln dazugeben. Es sollten nicht zu viele auf einmal sein, damit sie ordentlich garen können. Nach zwei bis drei Minuten werden sie bereits an der Wasseroberfläche schwimmen und können herausgenommen werden. Nun den nächsten Schwung Schupfnudeln ins Wasser geben.
  5. Die Pflanzenmargarine in einer großen Pfanne mit dem Mohn schmelzen, alles ein bis zwei Minuten leicht rösten. Nach und nach die Schupfnudeln dazugeben. Immer nur 10 bis 15 Nudeln zusammen in der Pfanne schwenken, damit sie rundum mit Mohn bedeckt sind. Es sollten also nicht zu viele Nudeln in der Pfanne sein, damit alle genug Platz haben. Anschließend herausnehmen und die nächste Portion in die Pfanne geben. Gegebenenfalls etwas Margarine-Mohn-Mischung nachlegen.
  6. Für die Zwetschgensoße zunächst die Zwetschgen waschen und vierteln. In einem kleinen Topf die Zwetschgen zusammen mit Wasser und Zucker für etwa fünf bis zehn Minuten köcheln lassen, bis die Zwetschgen weich sind. Danach alles gut pürieren und zusätzlich durch ein Sieb laufen lassen, um auch wirklich alle Stücke und die übrige Schale auszusieben. Den Sud zurück in den Topf geben und mit dem Mark einer Vanilleschote und einem Teelöffel Zimt würzen. Alles einköcheln lassen, bis die Zwetschgensoße cremig ist.
  7. Die Zwetschgensoße über die Schupfnudeln geben, alles mit Puderzucker garnieren und servieren.

Dieses Rezept für Vegane Schupfnudeln mit Mohn und Zwetschgensoße stammt vom Blog Zucker & Jagdwurst.

Foto © zuckerjagdwurst.com

Rezept drucken

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Jetzt mitmachen

Vernetzen

Facebook-Gruppe der Vegan Taste Week

Anmelden

zur VTW anmelden

Anschrift

Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt
Dircksenstraße 47
10178 Berlin