Schwäbische Maultaschen (vegan)

Portionen Dauer ca. 50Minuten + 30 Minuten Ruhzeit
Portionen Dauer ca. 50Minuten + 30 Minuten Ruhzeit
Zutaten
Für den Teig:
Für die Füllung:
Zutaten
Für den Teig:
Für die Füllung:
Zubereitung
  1. Alle Zutaten für den Teig gut verkneten, sodass ein fester Teig entsteht. Ggf. etwas Wasser oder Mehl hinzufügen. Den Teig in Folie wickeln und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Die Zwiebeln fein würfeln, die Petersilie hacken und den Spinat auftauen lassen. Ist das Brötchen sehr hart, kann es kurz unter fließendes Wasser gehalten und dann ebenfalls zerkleinert werden.
  3. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen die Zwiebel darin glasig dünsten und mit dem veganen Hackfleisch und dem Brötchen zusammen anbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen und beiseite stellen.
  4. Den Teig mit einem Nudelholz sehr dünn ausrollen und etwas antrocknen lassen bis die Füllung fertig ist.
  5. Den Spinat ausdrücken, grob zerkleinern und mit der Petersilie unter die Hackfleischmischung rühren. Die Füllung mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  6. Den Teig in Rechtecke schneiden und pro Teigstück einen Löffel der Füllung auf eine Hälfte der Fläche geben. Die Ränder mit etwas Wasser bestreichen und die andere Teighälfte über die Füllung klappen. Die Ränder mit den Fingern oder den Zinken einer Gabel andrücken.
  7. Gemüsebrühe in einem Topf zum Köcheln bringen und die Maultaschen ins Wasser geben. Wenn die Maultaschen oben schwimmen (nach ca. 5 - 10 Minuten), diese noch 1 - 2 Minuten in der Brühe ziehen lassen und abschöpfen.
  8. Die Maultaschen nun entweder mit der Gemüsebrühe servieren oder in etwas Öl goldgelb anbraten.

 


CC BY 4.0 – Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt.

Foto © AS-Food-Studio – Shutterstock

Rezept drucken

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Jetzt mitmachen

Vernetzen

Facebook-Gruppe der Vegan Taste Week

Anmelden

zur VTW anmelden

Anschrift

Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt
Littenstraße 108
10179 Berlin