Veganes Festtagsmenü

Ob Sie zum »Fest der Liebe« die Tiere nicht ausschließen oder etwas anderes feiern möchten – unser erprobtes Drei-Gänge-Festtagsmenü, dessen Rezepte für 5 Personen ausgelegt sind, ist bestimmt genau das Richtige.

Vorspeise: Wintersalat mit Orangen und Granatapfel

Zutaten

Für den Salat

  • 1 Schale Feldsalat
  • 1 Radicchio
  • 1 Avocado
  • 2 Orangen
  • 1 Granatapfel

Für das Dressing

  • 5 EL Walnussöl
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 EL körniger Senf
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Den Feldsalat waschen und trockenschleudern. Den Radicchio in feine Streifen schneiden. Die Avocado schälen und in Streifen schneiden. Die Kerne aus dem Granatapfel herauslösen und die Orangen filetieren. Für das Dressing alle Zutaten verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat auf den Tellern anrichten und mit dem Dressing beträufeln.

Hauptspeise: Seitanbraten mit Pflaumen-Walnussfüllung

Zutaten

Für die Bratenbasis

  • 250 g Seitan Fix (zu erwerben im Bioladen oder online)
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • ½ TL Muskat
  • ½ TL Zimt
  • 1 TL Salz
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • 250 ml Wasser
  • 200 g Kichererbsen, gegart
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 EL Sojasoße
  • 3 EL Öl

Außerdem benötigen Sie einen Bratschlauch wie z. B. diesen (gibt es in Supermärkten und Drogerien).

Für die Füllung

  • 350 g Trockenpflaumen
  • 120 g Walnüsse

Für die Bratensoße (im Schlauch)

  • 50 ml Rotwein*
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 Apfel
  • Salz

Für die Rotwein-Pflaumen-Soße (zum Garnieren)

  • 400 ml Rotwein*
  • 80 g Trockenpflaumen oder Pflaumenmus
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Nelke
  • ½ Zimtstange
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Speisestärke

Zubereitung

Das Seitan Fix mit den trockenen Gewürzen vermengen. Die Kichererbsen und den Knoblauch mit dem Wasser fein pürieren und mit den restlichen flüssigen Zutaten verrühren. Die Kichererbsenmasse in das Seitan Fix einrühren, dann mit den Händen verkneten und einen Kloß formen.

Für die Füllung die Trockenpflaumen und die Walnüsse grob hacken. Den Seitankloß zu einem Rechteck von etwa 25 x 35 cm ausrollen und darauf die Füllung mit einem Abstand von 1,5 cm zum Rand gleichmäßig verteilen. Von der Längsseite her aufrollen, die Ränder einschlagen.

Den Seitanbraten in einen Bratschlauch geben, von einer Seite fest zubinden: Achten Sie auf die Bratschlauch-Verpackungshinweise und darauf, dass die Seitanrolle keinen seitlichen Kontakt mit dem Bratschlauch hat (es backt sonst fest). Den Apfel in Spalten schneiden und neben dem Braten verteilen. Den Rotwein mit der Gemüsebrühe vermischen, mit Salz abschmecken, in den Bratschlauch gießen. Den Bratschlauch verschließen. Den Braten auf einem Backblech 1 Stunde bei 200 °C braten.

Währenddessen die Rotwein-Pflaumen-Soße zubereiten: Den Rotwein mit den Gewürzen versetzen und auf die Hälfte einkochen. Die Gewürze wieder herausnehmen, die Trockenpflaumen und die mit dem Braten mitgebackenen Apfelspalten hinzugeben. Alles pürieren.

Sollte die Soße nicht dickflüssig genug sein, geben Sie noch 1 EL Speisestärke, eingerührt in ein wenig kaltem Wasser, dazu und lassen Sie sie alles noch einmal kurz aufkochen.

*Für die alkoholfreie Variante ersetzen sie den Rotwein in beiden Soßen durch Malzbier. Da es nicht einkochen muss, reichen für die Pflaumen-Soße 200 ml Malzbier.

Nachspeise: Glühweinbirnen auf Lebkuchenmousse

Zutaten

  • 75 g Zucker
  • 750 ml Rotwein*
  • 2 Zimtstangen
  • 1-2 Sternanis
  • 3 Gewürznelken
  • 3 grüne Kardamomkapseln
  • 5 feste Birnen
  • 1 TL Speisestärke
  • 250 g Zartbitterschokolade
  • 300 ml pflanzliche Sahne (nicht jede lässt sich aufschlagen, die besten Erfahrungen haben wir mit CreSoy von Natumi aus dem Bioladen)
  • ¾ TL Lebkuchengewürz

Zubereitung

Den Zucker in einem Topf karamellisieren lassen, mit dem Rotwein ablöschen und die Gewürze hinzugeben.

Die Birnen dünn schälen und im Glühwein etwa 15 min leicht köcheln lassen, so dass sie zwar weich sind, aber nicht zerfallen. Abkühlen lassen und mindestens über Nacht ziehen lassen.

Für die Lebkuchenmousse 200 g Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Während die Schokolade ein wenig abkühlt, die Sahne steif schlagen. Dann die geschmolzene Schokolade und das Lebkuchengewürz vorsichtig unterheben und über Nacht kaltstellen.

Vor dem Servieren etwa 100 ml Glühwein mit Speisestärke binden, um es als Soße zu benutzen. Die restliche Schokolade in feine Späne hacken. Mit einem Löffel Nocken von der Mousse abstechen, mit den Glühweinbirnen, der Soße und Schokoladenspänen anrichten.

*Das Dessert kann problemlos alkoholfrei gestaltet werden: ersetzen Sie einfach den Rotwein durch eine Mischung aus Trauben- und Holundersaft und reduzieren die Menge von Zucker.


Dieses Rezept wurde von der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt erstellt und erprobt.

Jetzt mitmachen

Vernetzen

Facebook-Gruppe der Vegan Taste Week

Anmelden

zur VTW anmelden

Anschrift

Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt
Dircksenstraße 47
10178 Berlin
[name=email]
[name=email]
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
[name=email]
[name=email]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[class*="cr_number"]
[class*="cr_number"]
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[name=email]
[name=email]
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
[name=email]
[name=email]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[class*="cr_number"]
[class*="cr_number"]
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']