Süßkartoffeln: gesund und abwechslungsreich

Man kannte sie lange nur als klassische Zutat des amerikanischen Thanksgiving-Menüs – doch mittlerweile ist die Süßkartoffel auch in Deutschland ein beliebtes Gemüse. Wir fassen die Vorteile zusammen und zeigen Ihnen, wie abwechslungsreich Sie die gesunde Knolle in der Küche verwenden können.

Geschmack und Herkunft

Auch wenn ihr Name danach klingt: Mit der herkömmlichen Kartoffel hat die Süßkartoffel wenig gemein. Sie gehört zur Familie der Windengewächse und erinnert geschmacklich eher an Möhren als an Kartoffeln.

Die auch »Batate« genannte Knolle gelangte angeblich durch Christoph Kolumbus von Südamerika nach Europa. Heutzutage werden etwa zwei Drittel aller Süßkartoffeln in China angebaut. In Europa wächst sie vor allem in Italien, Spanien und Portugal. Wenn Sie sichergehen möchten, dass Ihre Süßkartoffeln nicht klimaschädlich per Schiff oder Flugzeug um die halbe Welt gereist sind, können Sie Bataten mittlerweile aber auch von deutschen Bauern kaufen.

Vollgepackt mit gesunden Nährstoffen

Die Süßkartoffel ist ein wahres »Superfood« und vollgepackt mit gesunden Nährstoffen. Dazu gehören etwa Kalium und Magnesium, die zum Beispiel den Blutdruck regulieren und sich positiv auf die Herzgesundheit auswirken. Das enthaltene Vitamin E schützt die Zellen vor vorzeitiger Alterung. Darüber hinaus sind Süßkartoffeln eine Quelle für Folat (natürliche Folsäure), das für Frauen in der Schwangerschaft essenziell ist.

Das in der Süßkartoffel enthaltene Beta-Carotin wird im Körper zu Vitamin A umgewandelt, das zellschützend wirkt. Außerdem wirkt es sich positiv auf die Sehkraft aus und stärkt das Immunsystem – so wie auch Vitamin C und Zink, die man ebenfalls mit der Süßkartoffel aufnimmt. Die enthaltenen Ballaststoffe unterstützen die Verdauung und sorgen zudem für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl.

Und damit nicht genug: 1931 wurde ein einzigartiges Protein in Süßkartoffeln entdeckt , von dem man ausgeht, dass es Krebs vorbeugen und das Wachstum bereits vorhandener Krebszellen im Darm verlangsamen kann.

Tipps für die Zubereitung

Süßkartoffeln lassen sich sehr abwechslungsreich zubereiten: Sie schmecken roh, gekocht, gedünstet, gebacken und gebraten hervorragend. Auch als Zutat für Smoothies eignen sie sich.

Wer so viel Gesundes wie möglich aus der Superknolle herausbekommen möchte, sollte sie roh verzehren oder kochen . Verglichen mit gebackenen oder gedünsteten Süßkartoffeln weisen die gekochten Bataten die meisten Antioxidantien auf. Außerdem haben sie nach dem Kochen einen geringeren glykämischen Index als nach dem Backen – das heißt, dass sie den Blutzuckerspiegel langsamer ansteigen lassen und Heißhungerattacken vorbeugen können. Zudem kann der Gehalt an Vitamin A während des Backvorgangs um 80 % sinken. Übrigens enthält die Schale der Süßkartoffel fast zehnmal mehr Antioxidantien als die geschälte Knolle – das Schälen können Sie sich also guten Gewissens sparen.

Leckere Rezepte mit Süßkartoffeln

Süßkartoffeln lassen sich nach Lust und Laune zubereiten und sind eine tolle Zutat für eine Vielzahl an Gerichten.

In alle Speisen, die Sie mit herkömmlichen Kartoffeln zubereiten, passt auch die Süßkartoffel: Versuchen Sie zum Beispiel (Süß)kartoffelbrei oder Eintopf . In Suppen macht sich das süße Aroma der Batate ebenfalls gut – etwa in der Süßkartoffel-Lauch-Suppe . Auch Curries verleihen Sie mit der Süßkartoffel das gewisse Etwas: Probieren Sie unser cremiges Süßkartoffel-Kichererbsen-Curry .

Die Batate lässt sich sogar zu Pasta und Burgerbrötchen verarbeiten. Dank ihres feinen, süßen Aromas ist sie zudem eine tolle Backzutat: Wir empfehlen Ihnen Süßkartoffel-Muffins mit Blaubeeren . Nicht nur gebackene Desserts, sondern auch Eiscreme können Sie prima mit der Süßkartoffel zubereiten.

Werten Sie doch Ihren Salat mit Süßkartoffelwürfeln auf – besonders gut schmeckt sie darin in Kombination mit Walnüssen . Gegrillt oder als Süßkartoffel-Pommes passt sie hervorragend zu einer fruchtigen Erdbeer-Salsa . Ein leckerer Snack für zwischendurch sind selbstgemachte Süßkartoffel-Chips .

Die Süßkartoffel ist ein richtiger Alleskönner und lässt sich für jeden Gaumen ansprechend zubereiten. Wie essen Sie Süßkartoffeln am liebsten? Teilen Sie Ihre besten Rezepte doch in unserer Facebookgruppe Vegan-Tipps für alle mit uns!

(rp)

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Jetzt mitmachen

Vernetzen

Facebook-Gruppe der Vegan Taste Week

Das könnte Sie auch interessieren

Anmelden

zur VTW anmelden

Anschrift

Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt
Dircksenstraße 47
10178 Berlin
[name=email]
[name=email]
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
[name=email]
[name=email]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[class*="cr_number"]
[class*="cr_number"]
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[name=email]
[name=email]
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
[name=email]
[name=email]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[class*="cr_number"]
[class*="cr_number"]
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']