Vegane Aufstriche selbst zubereiten

Rein pflanzliche Aufstriche selbst zuzubereiten ist viel einfacher als Sie vielleicht denken – und sie schmecken nicht nur VeganerInnen gut! In diesem Artikel stellen wir Ihnen praktische Tipps und tolle Rezepte zum Ausprobieren vor.

Herzhafte Brotzeit

Pilz-Bohnenpaste
© Istetiana – Shutterstock

Zu einer herzhaften Brotzeit gehören aromatische, würzige Aufstriche. Um diese zuzubereiten, steht Ihnen eine riesige Auswahl an Gemüsen und Gewürzen zur Verfügung, mit der Sie experimentieren können.

Ein Klassiker unter den veganen Aufstrichen bzw. Dips ist Hummus. Er ist schnell gemacht, reich an Proteinen und einfach lecker! Auch für Abwechslung ist bei Hummus gesorgt – probieren Sie doch mal Paprika-Hummus. Rote Bete, Spinat, Avocado und getrocknete Tomaten harmonieren wunderbar mit Hummus und können einfach mitpüriert werden. Neben Kichererbsen eignen sich auch Bohnen als Basis für frische Aufstriche. Wenn es mal schnell gehen muss, ist der Weiße Bohnen-Aufstrich perfekt. Er schmeckt nicht nur auf einem frischen Vollkornbrot, sondern auch als Dip für Gemüsesticks.

Guacamole
© Ekaterina Kondratova

Eine Alternative, für die Sie weder Zeit noch Küchengeräte benötigen, ist die Avocado: Einfach das cremige Fruchtfleisch aufs Brot streichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn Sie mögen, geben Sie noch frische Tomatenscheiben und einen Spritzer Zitrone darauf. Statt regulärem Salz können Sie »Kala Namak« (Schwarzsalz) verwenden – damit erhält die Avocado einen deftigen Geschmack, der an Ei erinnert.

Für Tomatenfans empfiehlt sich ein würziger Aufstrich aus Sonnenblumenkernen und getrockneten Tomaten. Alternativ bietet sich der Sellerieaufstrich mit Tomatenmark an. Er schmeckt dank des selbstgemachten Tomatenmarks besonders aromatisch.

Ein oftmals unterschätztes Gemüse ist die Artischocke, denn sie ist nicht nur lecker, sondern auch gut für die Verdauung. Als deftige Creme verfeinert sie Brot, gegrilltes Gemüse und Burger. Apropos gegrilltes Gemüse: Wenn Sie welches übrig haben, können Sie es einfach pürieren und nach Geschmack würzen. So haben Sie schnell einen mediterranen Aufstrich, den Sie nach Belieben noch mit Gewürzen verfeinern können.

Klassiker in vegan

Radieschen Leberwurst
© fotocrew – fotolia

VeganerInnen müssen auf den Geschmack deftiger Leberwurst verzichten? Von wegen! Auch für Mett, Pasteten und Co. gibt es köstliche Alternativen:

In unserem Rezept für vegane Leberwurst sorgt Räuchertofu für die würzige Note. Kidneybohnen geben die richtige Optik, während verschiedene Gewürze und Kräuter den Aufstrich geschmacklich abrunden. Die Wurst schmeckt tatsächlich sehr überzeugend und ist einen Versuch wert! Alternativ dazu können Sie auch eine würzige und streichzarte vegane Alternative zu Foie Gras ausprobieren. Außer diesen deftigen Aufstrichen ist eine leckere und würzige Pastete mit Champignons und Cashews schnell gemacht. Sie schmeckt auch mit Walnüssen statt Cashews hervorragend.

Selbst auf Mett-Brötchen müssen VeganerInnen dank des leckeren pflanzlichen Zwiebel-»Metts« nicht verzichten. Überraschend daran ist nicht nur der überzeugende Geschmack, sondern vor allem die Grundzutat: Reiswaffeln! Wer es etwas leichter mag, kann sich im Handumdrehen einen frischen Frühlings-»Quark« mit Paprika, Radieschen und Frühlingszwiebeln zubereiten. Noch einfacher gelingt der vegane Kräuterquark. Beides passt hervorragend zu Roggenbrot oder Ofenkartoffeln.

Süße Verführung

Haselnuss-Creme
© Kobeza – Shutterstock

Falls Sie Ihr Frühstücksbrötchen lieber süß mögen, ist auch das kein Problem!

Marmeladen und Gelees sind in den allermeisten Fällen vegan, sodass Sie hier weiterhin auf bewährte Rezepte zurückgreifen können. Probieren Sie dabei auch neue Variationen aus wie etwa Aprikose mit Lavendel, Wassermelone und Erdbeere oder Sekt mit Apfel und Zimt (hierzu verrühren Sie 500 g Gelierzucker mit 450 ml Sekt und 450 ml Apfelsaft, kochen dies 5 Minuten auf und schmecken das Gelee mit Zimt ab). Lecker und herbstlich-frisch schmeckt die Kürbis-Orangen-Marmelade mit Ingwer, die Farbe und gute Laune auf den Frühstückstisch bringt.

Wenn Sie etwas Schokoladiges zum Frühstück mögen, können Sie einen Schoko-Nuss-Aufstrich probieren. Für unser Rezept brauchen Sie nicht viele Zutaten und vor allem nicht viel Zeit: In nur fünf Minuten ist dieser leckere Aufstrich fertig. Eine ausgefallene Alternative dazu ist die Bananen-Mokka-Creme. Sie schmeckt fruchtig und schokoladig zugleich und wird mit etwas Kaffee abgeschmeckt.

Karamell-Soße
© vkuslandia – Shutterstock

Egal, ob auf’s Brot, Brötchen oder zum Croissant, die vegane »Milch«-Karamell-Creme kommt immer gut an. Sie ist cremig, süß und kann mit einer Prise Fleur de Sel noch verfeinert werden.

Werden Sie kreativ

Das schöne an selbstgemachten Aufstrichen ist, dass Sie kreativ werden und mit ihren Lieblingszutaten immer neue Aufstriche kreieren können. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Linsen-Curry-Aufstrich? Dafür einfach rote oder gelbe Linsen kochen und mit Curry und anderen Gewürzen pürieren. Oder bereiten Sie eine Auberginencreme zu, indem Sie Auberginen durchbraten und zusammen mit Tahin, Salz, Pfeffer und Zitronensaft zu einer glatten Masse verarbeiten. Auch Oliven können als Basis genutzt und mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern aufgepeppt werden. Falls Sie Inspiration benötigen, schauen Sie sich doch die pflanzlichen Aufstriche unseres Produktguides an nehmen Sie die dort vorgestellten Kombinationen als »Vorlage«.

Was kommt bei Ihnen aufs Brot? Berichten Sie uns gern in unserer Facebook-Gruppe »Vegan-Tipps für alle« von Ihren Lieblingsaufstrichen !

(jg)


Bild © its-al-dente – Shutterstock

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Jetzt mitmachen

Vernetzen

Das könnte Sie auch interessieren

Anmelden

zur VTW anmelden

Anschrift

Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt
Dircksenstraße 47
10178 Berlin
[name=email]
[name=email]
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
[name=email]
[name=email]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[class*="cr_number"]
[class*="cr_number"]
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[name=email]
[name=email]
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
[name=email]
[name=email]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[class*="cr_number"]
[class*="cr_number"]
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']