Raus ins Grüne! Tipps fürs vegane Picknick

Der Sommer ist da – und damit auch die Picknickzeit. Ob unter schattigen Bäumen im Park, am See oder am Strand: Draußen schmeckt’s einfach besser! Wir zeigen Ihnen, was bei einem perfekten veganen Picknick nicht fehlen darf und welche Speisen sich besonders gut zum Mitnehmen eignen. Gemeinsam mit Keimling Naturkost stellen wir Ihnen außerdem einige Rohkost-Rezepte vor.

Die Grundausstattung

Damit Ihr Picknick zu einem vollen Erfolg wird, sollten Sie auf eine gewisse Grundausstattung nicht verzichten. Dazu gehören natürlich eine Picknickdecke (am besten mit wasserabweisender Unterseite), Gläser, Besteck und Teller. Am schönsten ist robustes, mehrfach verwendbares Geschirr. Vergessen Sie nicht, Servietten bzw. eine Küchenrolle einzupacken und eventuell einen kleinen Salz- und Pfeffervorrat sowie einen Flaschenöffner und einen Müllsack mitzunehmen.

Je nachdem, wohin es geht, sollten Sie auch an Sitzkissen und Sonnen- bzw. Mückenschutz denken. Sollte es voraussichtlich später werden, packen Sie vorsichtshalber auch einen Pullover oder eine wärmende Decke ein. Zum Transport der Speisen und Getränke eignet sich eine Kühlbox oder Kühltasche am besten. Sollten Sie keine besitzen, ist das aber auch kein Problem: Legen Sie Ihre Getränkeflaschen einfach ca. 20 Minuten lang ins Eisfach und benutzen Sie sie anschließend als praktische Kühlhelfer.

Was kommt in den Picknickkorb?

Beim Picknick steht das Essen im Mittelpunkt. Generell kann alles eingepackt werden, was schmeckt, jedoch bieten sich gerade bei warmen Temperaturen leichte Snacks an. So eignen sich etwa Salate in allen Variationen hervorragend. Wie wäre es zum Beispiel mit einem bunten Gemüsenudel-Salat, einer abwechslungsreichen Alternative zum Standard-Nudelsalat, oder einem Linsensprossen-Salat? Ein Klassiker ist außerdem der orientalische Tabouleh-Salat, der in der rohköstlichen Variante mit Buchweizen-Keimlingen ebenso köstlich schmeckt.

Auch Obstsalate oder ganz klassische Salate auf der Basis von Blattsalaten eignen sich gut fürs Picknick. Damit die Blätter nicht matschig werden, sollten Sie Ihr Dressing vorher extra abfüllen und es erst kurz vor dem Servieren über den Salat geben. Generell eignen sich feste Sorten wie Eisberg- oder Römersalat, Radicchio oder Chicorée am besten, da sie nicht so schnell zusammenfallen. Beim Zubereiten Ihres Salates sollten Sie außerdem darauf achten, dass Sie schwere Zutaten nach unten und die leichten darüber geben. Bei diesem »Schichten statt Mischen«-Prinzip bleiben alle Salatbestandteile intakt und werden bis zum Servieren nicht zerdrückt.

Wer keinen Salat vorbereiten möchte, ist auch prima mit Rohkoststicks bedient: Schneiden Sie Ihre liebsten Gemüsesorten einfach in handliche Stücke. Dazu noch schnell einen Dip vorbereiten – etwa den Klassiker Hummus mit leckerer Paprikanote oder eine Chili-Paprika-Salsa – und es kann losgehen.

Eine etwas längere Vorbereitungszeit benötigen gefüllte Blätterteigtaschen, Rohkost-Wraps mit Minz-Guacamole und Sommerrollen mit Erdnussdip – aber es lohnt sich! Letztere ergänzen sich prima mit bereits zuhause vorbereitetem Sushi und lassen sich gut transportieren sowie ohne Besteck essen. Als Fingerfood eignen sich auch gefüllte Pilze mit Pistazien-Kräuter-Pesto ganz hervorragend.

Über süße Leckereien freut sich auch beim Picknick-Ausflug jeder! Wer es besonders gesund mag, dem sei dieses Rezept für rohköstlichen Apfelkuchen ans Herz gelegt, das ohne Zucker und Mehl auskommt. Prima mitnehmen lassen sich diese köstlichen Rohkost-Pralinen. Auch ein Chiapudding mit Obst und Müsli eignet sich als leckerer Snack. Fruchtig, handlich und blitzschnell zubereitet sind außerdem vegane Apfelscones.

Getränke

Es muss nicht immer das Bier oder die Limonade aus dem Supermarkt sein – erfrischende Getränke lassen sich auch ganz leicht selbst zubereiten und sind darüber hinaus gesünder als Cola, Fanta und Co. Wenn Ihnen pures Wasser zu langweilig sein sollte, peppen Sie es doch einfach etwas auf – zum Beispiel mit unserem Rezept für aromatisiertes Wasser. Im Sommer macht sich auch die fruchtig-frische Mango-Limonade sehr gut als Abkühlung.

… Essen ist nicht alles!

Das Essen spielt beim Picknick die Hauptrolle? Stimmt, aber man kann es sich auch vor, zwischen und nach dem Speisen gut gehen lassen. Ein gutes Buch sorgt für Entspannung, während ein Federballset, eine Slackline oder eine Frisbeescheibe für Bewegung sorgen. Für ein handliches Kartenspiel sollte auch noch Platz in Ihrer Picknicktasche sein.

Also los: Schnappen Sie sich Freunde und Familie, packen Sie Ihren Picknickkorb und läuten Sie den Sommer ein. Wir wünschen viel Spaß, guten Appetit und viel Freude beim Ausprobieren der rohveganen Rezepte von Keimling!

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Jetzt mitmachen

Vernetzen

Das könnte Sie auch interessieren

Auswärts essen

Auswärts essen

Auswärts essen muss nicht schwierig sein, wenn man sich überwiegend oder rein pflanzlich ernährt: Mit unseren Tipps finden Sie in (fast) jeder Gelegenheit etwas. Mehr ⇾

Anmelden

zur VTW anmelden

Anschrift

Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt
Dircksenstraße 47
10178 Berlin
[name=email]
[name=email]
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
[name=email]
[name=email]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[class*="cr_number"]
[class*="cr_number"]
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[name=email]
[name=email]
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
[name=email]
[name=email]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[class*="cr_number"]
[class*="cr_number"]
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']